Die 90 von LüMans

Am Samstag, 11. Juni 2016, fand zum wiederholten Mal das “die 90 Minuten von Lüneburg – LüMans- Rennen” auf dem ADAC-Trainingsgelände in Lüneburg statt. Diese Veranstaltung ist kein klassisches Rennen, sondern eine tolle, familiäre Skate-Veranstaltung für alle, die sicher skaten können – Speed-Skater ebenso wie Freizeitfahrer.

Aus allen Teilnehmern werden 3er oder 4er Teams gelost und jedes Team schätzt, wie viele Runden jeweils das schnellste, das langsamste und das eigene Team in 90 Minuten Skaten wird. Danach bestimmt jedes Team seinen Startläufer und der entledigt sich seiner Skates, die er auf die andere Seite der Strecke legt. Auf los geht’s los und alle Starter sprinten auf Socken zu ihren Skates – und ab geht’s auf die Rollen. In den folgenden 90 Minuten muss aus jedem Team stets einer auf der Strecke sein – wie man sich innerhalb des Teams einigt – ob man regelmäßig wechselt, oder einer mehr fahren will als der andere, bleibt jedem Team selbst überlassen. Die asphaltierte Runde ist 1200m lang, z.T. kurvig und mit zwei kurzen, aber etwas “fiesen” Steigungen versehen.
In diesem Jahr waren Steffen, Jannis und Claudia als Vertreter der Hummeln am Start – das erste, aber sicher nicht das letzte Mal! Wir hatten einen Heidenspaß und fahren gerne wieder 🙂

Jannis -in diesem Jahr erkennbar der Jüngste- durfte als Losfee die Teams bestimmen. Anschließend haben wir uns alle in unseren Teams wacker geschlagen und zum Abschluss führte Jannis die letzte gemeinsame Runde aller Skater an.
Dann wurde es spannend: Siegerehrung! Welches Team gewinnt die sauren Gurken für den schlechtesten Tipp, wer die Goldtaler für den besten Tipp?
Steffen durfte sich über Schokolade freuen, wir anderen haben den Abschluss am tollen Mitbring-Buffet und einem lockeren Klönschnack unter Skatern genossen.

LüMans 2017 – wir kommen wieder – hoffentlich mit einem größeren Schwarm an wilden Hummeln 🙂

Bilder:

IMG_0654

 

 

 

 

 

IMG_0663

 

 

 

 

 

IMG_0670

 

 

 

 

 

IMG_0659

 

 

 

 

 

 

IMG_0662

 

 

 

 

 

IMG_0656

 

 

 

 

 

 

 

 

Happy Birthday Hummeln!

Am 18. März 2011 fand es statt- das allererste Training der Wilden Hummeln. Noch ohne Logo, noch ohne einheitliche Trikots, aber schon mit vielen Ideen für die kommende Zeit 🙂

Martin Fischers Umzug nach Bargteheide hat die Sparte Ihre Existenz zu verdanken. Hatte er vorher u.A. in Lübeck und Hamburg-Berne geskatet und trainiert, wollte er dieses Hobby auch an seinem neuen Wohnort weiterführen. Das “Außengelände” rund um Bargteheide bot von Anfang an tolle Skate-Möglichkeiten direkt vor der Haustür. Bei der Stadt war allerdings – gutachterlich unterstützt – erhebliche Überzeugungsarbeit zu leisten, die Skater auch auf einem Hallenboden trainieren zu lassen.

Trauten sich am Anfang vor allem Erwachsene auf die Rollen, begeisterten sich im Laufe der Jahre immer mehr Kinder – vor allem durch die Sommer-Ferienkurse – für die Hummeln. Nun müssen “die Großen” wieder aufholen

Seit rund 4 Jahren sind die Hummeln als Wettkämpfer unterwegs und haben so manchem Veranstalter bei der Siegerehrung Geographie-Nachhilfe gegeben – “wo ist denn bitte dieses Bargteheide?”. Auch in Buchholz weiß man das jetzt …..

Lieber Martin – Happy Birthday für “Deine Hummeln” – bis gleich beim Training!
Das Orgateam

Neuer Zugang zur DBS Halle

Aufgrund verschiedener Vorkommnisse ist der Eingang zur DBS Halle geändert worden. Der bisherige Eingang soll ab sofort immer verschlossen und nur noch für Veranstaltungen als Eingang genutzt werden.

Die Außentüren der DBS Hallen müssen unbedingt geschlossen gehalten werden. Der Eingang zum Foyer soll generell geschlossen gehalten werden. Diesen bitte nicht mehr blockieren, der Eingang ist nur für Veranstaltungen. Die Hallen sind nur über die jeweiligen Eingänge über die Kabinen zu betreten. An diesen Eingängen sind inzwischen Klingeln installiert worden, bzw. werden in den nächsten Tagen installiert werden.
Bitte immer nach Trainingsbeginn die Türen verschließen. Eventuelle Nachzügler müssen dann die neu installierten Klingeln benutzen. Vielen Dank!

Der neue Eingang befindet sich zwischen der kleinen und der Inliner-Halle. Links neben der Tür ist eine Klingel angebracht. Diese ist in der Halle gut zu hören und es wird dann auf gemacht.